Urlaub 2018

 Hallo, heute habe ich einen Beitrag für euch über unseren jährlichen Urlaub in Italien. Wir waren dort schon das insgesamt 13. Mal, sodass man schon von Tradition sprechen kann. Dieses Jahr plagte uns bis zur Anreise eine Ungewissheit, denn wir wussten nicht, ob wieder eine Rampe für uns aufgebaut werden würde. Doch diese Sorge erwies sich als unbegründet, denn die Rampe war wieder da. Heuer hatten wir ein Häuschen, in welches ich teilweise hineinfahren konnte.Das Bett war von außen erreichbar, sodass ich nur mit dem Rolli zur Schiebetür fahren musste und dann gleich ins Bett gehoben  werden konnte. Am ersten Abend gingen wir natürlich erst mal zum Meer, um zu schauen wie warm es sei. Danach gingen wir wie jedes Jahr bei der Ankunft wieder essen. Was isst man traditionell in Italien? Klar, Pizza. Wir haben uns wieder die zur Verfügung stehenden Strand bzw. Wasserrollis ausgeliehen, um einfach ins Meer, oder unter den „Kübel“ (Anm: Der Kübel ist ein am Piratenboot befestigter Kübel, der von Zeit zu Zeit eine Menge Wasser über die darunter stehende Meute schüttet) gehen zu können. Ich habe natürlich im Urlaub auch viel gelesen, so wie es sich meiner Meinung nach im Urlaub gehört. Einen Abend waren wir auch in Caorle, wo wir Pizza essen gingen. Am Samstag ist in Caorle immer Markt. (Papa und ich werden nicht mehr gefragt ob wir da wirklich mitfahren möchten, wir haben keine Wahl. Wir müssen uns an diesem Vormittag immer unseren Frauen untergeben,aber ich habe mir dennoch ein T-Shirt sowie ein Badetuch gekauft, und außerdem ein fesches Falotten-Kapperl,welches nur mir gefällt.). Im Urlaub treffe ich auch  meinen Freund Ramón, den ich nur in Pra delle Torri sehe, mit ihm habe ich immer sehr viel Spaß. Eis, Crepes, sowie kiloweise Nektarinen, dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen. Da ich ein „Warmduscher“ bin, war mir das Wasser immer schnell zu kalt.

LG Alex

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.