Goiserer Gamsjatage

Hallo, heute ein kurzer Bericht über die Goiserer Gamsjagatage bzw. die im Zuge dieser stattfindenden Radlpirsch, bei welcher man traditionell mit einem Original Waffenrad mitfährt . Nachdem wir die vorhergehenden Jahre zu den Gamsjagatage nie da waren, wollten wir heuer einmal die Chance nutzen, sie uns anzusehen. Nebenbei bemerkt, Mama fuhr bei der Radlpirsch mit, also noch ein Grund mehr, dass wir zugeschaut haben. Natürlich gingen Papa und ich, wie es sich für eine Sommer-Brauchtumsveranstaltung gehört, mit Hut. Nach der Begutachtung der zahlreich aufgebauten Stände, gingen wir etwas essen. Natürlich bei den Gamsjagatagen traditionell Holzknechtnocka mit Sauerkraut oder mit Apfelmus, ich entschied mich für die süße Variante. Sie waren sehr lecker. Nach dem Essen kamen auch schon die zahlreichen geschmückten Teilnehmer der Radlpirsch an uns vorbei, welche wir alle begrüßten.

LG Alex

2 thoughts on “Goiserer Gamsjatage

  1. Lieber Alexander,
    ich bin heute auf deine Blogs aufmerksam geworden. Alle Achtung, was du so alles machst und kannst. Ich freue mich, dass du uns Goldhauben- und Kopftuchfrauen zu den Gamsjagatagen beim Holzknechtmuseum besucht hast und dir die Nocka geschmeckt haben. Ich wünsche dir weiterhin viele aufregende und interressante Tage in deiner Freizeit.
    Alles Gute weiterhin, liebe Grüße Brigitte Mittendorfer.

    1. Liebe Brigitte, es freut mich sehr,dass dir meine Beiträge gefallen. Eure Nocka haben mir wirklich gut geschmeckt, ich bin ein großer Nockafan. Danke,
      Liebe Grüße
      Alex

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.