Kennenlerntag – Ein Tag am Zinkenbach

Am Mittwoch, den 17. Oktober 2018, veranstaltete meine Klasse einen selbstorganisierten Kennenlerntag. Ziel des Tages war es, die Klassengemeinschaft zu stärken. Das Motto dieses Tages lautete: „In See stechen“, und so fuhr die ganze Klasse inkl. 3 Lehrern, mit den schuleigenen Ruderbooten, zum Ufer des Zinkenbaches. Die erste Challenge des Tages war, mich mit Rollstuhl in eines der Boote zu verfrachten,  was aber glücklicherweise sehr gut gelang.  Wenig später brachen wir bereits heftig rudernd auf zum Zinkenbach. (Ich ruderte natürlich nicht). Dort angekommen, luden wir das Essen sowie die anderen mitgebrachten Dinge aus, und bereiteten den Grill vor. Bis dieser heiß war hatten wir noch etwas Zeit um einige Teamübungen durchzuführen. Unter anderem war die Aufgabe ein Viereck mithilfe eines Seils sowie verbundenen Augen zu legen, wobei ich der einzige war, der etwas sehen konnte, so war es meine Aufgabe, den anderen genau zu sagen was sie zu tun haben, dies gelang mir gut. Als es dann Zeit war zu essen, kam auch noch der Musiklehrer, und wir sangen einige Lieder. Zum Essen gab es Koteletts sowie Grillkäse für die Vegetarier und einige Beilagen. Natürlich durfte auch eine Nachspeise nicht fehlen, nämlich heiße Bananen mit Schokolade. Danach machten wir uns auf den Rückweg. Nach einem lustigen erlebnisreichen Tag waren wir so gegen 15:00 Uhr wieder bei der Schule.

LG Alex

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.