50 Jahre Mondlandung Was hats uns gebracht?-Vortrag des Physikers Werner Gruber in Bad Goisern

Hallo liebe Leser, am Abend des 9. April besuchten Papa und ich den Vortrag „50 Jahre Mondlandung, was hat´s uns gebracht“ des Physikers Werner Gruber in Bad Goisern. Gruber entführte uns in dem zweieinhalb Stunden dauernden Vortrag auf eine spannende Reise durch Raum und Zeit. Auf seine witzige Art erklärte uns der sympathische Wiener, unter anderem was Astronauten so den ganzen Tag machen, wenn sie zum Beispiel mit Apollo 11 auf Reise gehen. Er erzählte uns, dass man da eh nicht viel machen kann, nicht mal reden möchten sie miteinander meinte er. Denn alles was sie zu bereden hätten wurde oftmals am Boden bereits geklärt. Er brachte uns näher was ein Astronaut macht, wenn er während der Landung eines Space Shuttles dringend auf das Klo muss, doch darauf gehe ich jetzt nicht weiter ein. Weiters sagte er, dass Astronauten im Weltraum nicht mal ein Bett brauchen, der Schwerkraft sei Dank. Und was glaubt ihr was Astronauten da oben so essen? Ich persönlich hätte es ja auch fast nicht geglaubt, aber unter anderem essen sie „Inzersdorfer Rindsgulasch“ handelsüblich wie man es überall kaufen kann, nur Schockgefrostet. Und wenn man Hunger hat, müsse man oben im Weltraum nur heißes Wasser dazu geben meinte er. Am Ende des Vortrages zeigte  uns der „Science Buster“ noch ein ganz besonderes Foto , und wir mussten raten was das Besondere daran war: Nämlich, war dies das einzige Foto von Neil Armstrong am Mond, auf allen anderen bekannten Fotos war ein anderer Astronaut zu sehen. Alles in allen aber war der Vortrag höchst interessant. Vielen Dank an den RHV Hallstättersee für die Organisierung dieses Vortrages.

Lg Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.