Silvester 2020/2021

Hallo und willkommen zum heutigen Blogbeitrag, heute werde ich euch über unseren Jahreswechsel berichten. Normalerweise hätten wir ja wie jedes Jahr Besuch bekommen, aber das war natürlich in diesem besonderen Jahr nicht möglich. So waren wir „gezwungen“ den Jahreswechsel nur zu fünft zu feiern (man muss schon sagen, es ist ein etwas komisches Gefühl so ganz alleine). Selbstverständlich hielten wir aber an den altbekannten Traditionen fest und machten wieder von unserem „Raclette Grill“ Gebrauch, auf dem sämtliche Köstlichkeiten, angefangen von Fleisch über Käse und Gemüse kochten bzw. gebraten haben und uns dann schmecken ließen. Einige Stunden später waren wir dann „vollgefuttert“, und ich verzog mich ein bisschen an den Computer. Als einige Zeit ins Land gezogen war, war uns nach einem kleinen Spiel zumute, also entschieden wir uns für „Stadt, Land, Vollpfosten“( eine andere Version von Stadt Land Fluss), dieses Spiel zog sich dann bis ca. 23:30, und dann begannen wir uns langsam anzuziehen, damit wir die Feuerwerke begutachten, bzw. unser eigenes Feuerwerk abfeuern konnten. Das obligatorische Glas Sekt durfte natürlich auch nicht fehlen, und kurz nachdem wir uns alle gegenseitig ein gutes neues Jahr gewünscht hatten, waren wir müde und gingen nach kurzen aufräumen ins Bett.

Lg Alex